Jugend Sommercamp 2020

 

Mit knapp 50 Teilnehmern zeigte sich das diesjährige Jugend-Sommercamp zu Beginn der Schulferien außerordentlich gut besucht.

Wusste noch vor wenigen Wochen niemand, ob es überhaupt zu einer Austragung des beliebten Camps kommen konnte, so organisierte die Tennisschule „MastaTennis“ ein auf die aktuellen Bestimmungen ausgelegtes Trainingskonzept. Vereinscouch Sebastian Mastalerz trennte die tennisbegeisterte Teilnehmerschar in mehrere kleine Gruppen und organisierte zusammen mit seinem Trainerstab ein durchdachtes Programm.

Neben der Aufsplittung der Gruppen, die alters- und leistungsorientiert erfolgte, trennte man die Start- und Essenszeiten und integrierte Stadtralleys sowie Minigolfturniere, um die Personenzahl auf der Anlage stets zu reduzieren. Die obligatorische Zeltübernachtung musste natürlich in diesem Jahr einmal ausfallen und der gemeinsame Grillabend mit der Elternschaft wurde kurzerhand auf mehrere Abende verteilt, damit Abstand- und Hygienebestimmungen eingehalten werden konnten. Neben den zahlreichen Kursen rund um die Grundtechniken des Tennisspiels trainierten die 5-14 jährigen Campteilnehmer zudem in Athletik- und Cardiogruppen, steigerten ihre Kondition oder verbesserten ihre persönliche Leistungsklasse. Auch das abschließende Turnier mit Siegerehrung durfte nicht fehlen. Das zudem meist trockene Wetter sicherte allen Teilnehmern eine prima Woche, die wohl gerade in diesem Jahr für Kids und Eltern als willkommende Ablenkung gezählt haben dürfte.