Herzlich Willkommen  beim

Tennis-Club Blau-Weiß Bad Ems e.V.

Medenrunde 2021: Tennisverein Bad Ems zieht Bilanz

Erfolgreiche Saison auch für die Regionalligatruppe der Bad Emser „Herren 30“, die den Klassenerhalt schafften.

2 Rheinlandmeister und 4 Aufsteiger - leider auch vermeidbare Zwangsabsteiger

 

Nach der Beendigung der diesjährigen Sommerrunde stehen nun alle Auf- und Absteiger fest.

 

Aus Bad Emser Sicht bilanziert man sportlich eine recht ausgeglichene Saison, denn Aufsteiger und Absteiger halten sich in diesem Jahr die Waage. Von den zu Jahresbeginn gemeldeten 38 Mannschaften gingen im Mai letztendlich dann doch nur 34 Teams an den Start. Der Verein musste die Meldung von vier Mannschaften aufgrund personeller Probleme bereits vor dem 1.Spieltag zurückziehen, was für die entsprechenden Teams einen Zwangsabstieg bedeutet. Hiervon betroffen ist die Damenmannschaft, die Damen 30/1 sowie die männlichen Seniorenteams 40/2 und 50/1. Sportlich abgestiegen müssen ferner auch die Damen 40 sowie die 2.Herrenmannschaft in der nächsten Saison eine Klasse tiefer aufschlagen.

 

Strahlende Gesichter fand man dagegen bei der 4.Herrenmannschaft, der Herren 40/4 und der Herren 50/2, die alle in die B-Klasse aufgestiegen sind. Die U15-Mädchen freuen sich, nach ihrer tollen Saison nun im nächsten Sommer in der A-Klasse zu spielen.

 

Weitere erste Plätze ihrer Ligen schafften die "Jungen U15" und die "Jungen U18", die sich mit dem Gewinn der Rheinlandmeisterschaften auch höchste Anerkennung im Verband verdienten.

 

Die Bad Emser Sport- und Jugendwarte arbeiten derzeit bereits an den Mannschaftsmeldungen für die kommende Saison, da der Meldeschluss hierzu turnusgemäß für Anfang Dezember terminiert ist.

 

Auch im Tennisjahr 2022 wird der TC BW BAD EMS wieder mit fünf Teams in der Regionalliga vertreten sein.

 

Leif, Jonathan und Finn werden Rheinlandmeister 2021

Finn Gerharz holte sich im September den Titel bei den Jungen U16 Rheinlandmeisterschaften im Freien

 

Bei den jüngsten Freiluft-Rheinlandmeisterschaften der Jugend (9-18 Jahre) auf der Koblenzer Karthause sicherten sich gleich drei Bad Emser Schützlinge den Titel. Mehr ging auch nicht, denn die insgesamt neun gemeldeten Bad Emser Hoffnungsträger verteilten sich auf lediglich drei männliche Konkurrenzen.

Dabei meldete sich Finn Gerharz in einem spannenden U16-Finale beeindruckend aus seiner langen Verletzungspause zurück. Er besiegte final seinen guten Bekannten Noah Meister (TC Höhr-Grenzhausen) mit 6:2, 2:6 und 10:2. Sehr gut präsentierten sich auch David Rosen und Lukas Henkel, die beide das Viertelfinale erreichten. Finley Leukel scheiterte knapp im Halbfinale an Noah Meister, der damit das Emser-Endspiel zu verhindern wusste.

In der U14-Konkurrenz gewann nicht ganz unerwartet der amtierende Bad Emser Rheinland-Pfalz-Meister Jonathan Dazert den Titel. Jonathan gewann sein Finale gegen Julian Moor (TV Kleeblatt im TuS Mayen) mit 6:3 und 6:4. Die beiden topgesetzten Endspielgegner schalteten zuvor in ihren Semifinalspielen mit Arjen Hövelmann und Yannis Ross zwei weitere Spieler des TC BW Bad Ems aus. Für Christian Henkel kam das Aus im Viertelfinale.

Erwarten konnte man durchaus auch den Erfolg des jüngsten Bad Emser Teilnehmers, denn Leif Leukel lies beim glatten 6:2 6:2 Endspielerfolg gegen den Lahnsteiner Tim Wisberg nichts anbrennen und schnappte sich den Titel bei den Jungen U10.

Sonniger Saisonabschluss

Die Finalisten der „One-Point-Club-WM“ Frank Piroth und Mia Gemmer

Wenngleich hoffentlich noch viele schöne Herbsttage die Mitglieder des TC BW Bad Ems zum Tennisspielen auf die Klubanlage locken werden, so traf man sich am vergangenen Samstag zum offiziellen Saisonabschlussfest auf der Insel Silberau. Während Clubwirt Jörg mit „Leckereien aus Bayern“ die Beteiligten verzauberte, so wurde auch die Sportlichkeit aller Anwesenden unter Beweis gestellt. Acht Doppelteams sowie 32 Einzelstarter kämpften um den Titel bei der Speed-Clubmeisterschaft. Sieger der Doppelpaarungen wurden Sandra Rosen und Maja Fischer. Im Einzelwettbewerb der „One-Point-Club-WM“ setzte sich Frank Piroth im Finale gegen Mia Gemmer durch. Zudem erhielten Willi Machwirth und Mike Hewel bei ihrem Forderungsspiel erhöhte Aufmerksamkeit von der Clubterrasse.

Jugend sagt Danke!

Mit insgesamt 10 Jugendteams beteiligte sich der TC BW BAD EMS an der diesjährigen Medenrunde, die am vergangenen Wochenende ihr Ende fand.

 

Mit den Rheinlandmeisterschaften der Jungen U18 und Jungen U15 feierte der Verein große Erfolge, zumal es sich um die höchste Spielklasse für Jugendteams handelt. Auch die Mädchen U15 krönten Ihre Saison mit Platz 1 und dürfen in der nächsten Saison in der B-Klasse aufschlagen.

 

Ebenso feierten die TC-Jugendwarte mehrere zweite und dritte Plätze und gaben bekannt, dass es in Bad Ems in diesem Jahr keinen Absteiger gibt.

 

Für die einheitliche Saisonbekleidung aller Jugendmannschaften bedankten sich die Kids während des Jugendcamps bei ihren vier Sponsoren, die es sich nicht nehmen ließen, für die Kleidung der Hoffnungsträger aufzukommen. Vielen Dank an die Firmen Heuchemer-Verpackungen, ARMON-Zeitarbeit, Gemmer-Transporte und den Sanitär- und Heizungsbetrieb Franz Krämer.

Klicke hier um Plätze online zu buchen!

Nutzung book&play
Nutzung_bookandplay.pdf
PDF-Dokument [456.4 KB]

Hier finden Sie uns

TC BW Bad Ems e.V.
Insel Silberau
56130 Bad Ems

Telefon: +49 2603 3803

E-Mail: info@tcbadems.de

 

zur Anfahrtsbeschreibung

Hier Plätze online buchen

Social Media

 

Facebook

 

 

Instagram

Unterstützer